Landrat stellt sich hinter Calw

  • News des Tages

Für Calws Landrat Helmut Riegger steht der umstrittene Klinikstandort „nicht zur Disposition". Das sagte er in einem Interview mit der Lokalzeitung „Schwarzwälder Bote". Die Subventionen des Landkreises für das defizitäre Krankenhaus waren zuletzt Gegenstand einer Musterklage des Bundesverbands Deutscher Privatkliniken, der darin eine unerlaubte Wettbewerbsverzerrung sieht.

Von der Schärfe der jüngsten Proteste gegen eine Schließung gab sich der Landrat gegenüber der Zeitung „sehr überrascht". Es gebe durchaus wirtschaftliche Gründe, den Standort aufzugeben. Der Landkreis werde dessen Minus weiterhin aus Steuermitteln ausgleichen, solange künftig weiter an einem besseren Finanzergebnis gearbeitet würde. Eine Schließung stünde nach dem Beschluss zum Neubau des Standorts jedenfalls nicht mehr im Raum. Zudem gebe es Überlegungen, „in Calw einen Gesundheitscampus einzurichten, womit der Standort zusätzlich aufgewertet würde", wird er zitiert.

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich