Klage gegen teures Medikament

  • News des Tages

Das Medizinernetzwerk „Ärzte der Welt" hat beim Europäischen Patentamt (EPA) in München Einspruch gegen das Patent für den Wirkstoff Sofosbuvir eingelegt. Die Organisation wendet sich damit gegen den hohen Preis für das Hepatitis-C-Medikament Sovaldi mit dem Wirkstoff. Es sei das erste Mal in Europa, dass eine medizinische Nicht-Regierungs-Organisation diesen Weg wähle, um den Zugang zu Arzneimitteln für Patienten zu verbessern, heißt es auf der Internetseite von „Ärzte der Welt". Denn das wegen seines hohen Preises als „1000-Dollar Medikament" bezeichnete Sovaldi der US-Firma Gilead zur Behandlung von Hepatitis C könne je nach Land zu Behandlungskosten von bis zu 60.000 Euro führen.

In der Pressemitteilung heißt es weiter: „In Deutschland befürchten die Krankenkassen Milliardenkosten, die Preispolitik von Gilead steht europaweit in der Kritik. In Indien wurde dem Wirkstoff im Januar überraschend der Patentschutz verweigert."

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich