Wesermarsch-Klinik: Baustopp beendet

  • News des Tages

Die Arbeiten am Klinikneubau an der Klinik Wesermarsch gehen weiter. Nach einem längeren Baustopp 2013 infolge der Übernahme des ehemaligen Rhön-Standorts durch Helios wird das neue Gebäude nun fertiggestellt, wie der Weser-Kurier vergangene Woche berichtete. Der Standort ging bei der Teilübernahme der Rhön-Klinikum AG an das Gesundheitsunternehmen Fresenius Helios.

Bereits im Oktober letzten Jahres hatte Helios die Wiederaufnahme der Bauarbeiten angekündigt. Experten hätten in dieser Zeit die Handlungsmöglichkeiten beim Neubauprojekt überprüft. Nach Unternehmensinformationen soll ein Haus mit 151 Betten und einer Fläche von fast 15.000 Quadratmetern entstehen. „Wir setzen mit dem Neubau auf eine hohe Funktionalität und kurze Wege", sagte der Regionalleiter Bau und Technik der HELIOS Region Nord-West, Nico Kraneburg. „So werden beispielsweise die gesamte Funktionsdiagnostik wie auch fachverwandte Bereiche auf einer Ebene zusammengefasst. OP und Intensiveinheit sowie Entbindung und Wöchnerinnen sind in unmittelbarer Nähe gelegen, um so bei Notfällen auf kurzem Wege eingreifen zu können."

Der Neubau in Esenshamm werde in der bereits vor zwei Jahren geplanten Variante umgesetzt, so wie es dem Versorgungsauftrag und der Krankenhausplanung des Niedersächsischen Sozialministeriums entspräche. Zugleich bleibt aus Sicht von Helios eine Erweiterung um zusätzliche Stationen oder Fachabteilungen durch die gewählte Bauform jederzeit möglich.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich