Abrechnungsbetrug ambulanter Pflegedienste

  • News des Tages

Wegen Abrechnungsbetrugs wird gegen rund 25 Prozent aller ambulanten Pflegedienste in Berlin ermittelt, heißt es aus der Bezirksverwaltung. 95 Prozent dieser Anzeigen richteten sich gegen private Pflegedienste. Gut 50 Millionen Euro pro Jahr soll der Schaden für die Stadt betragen.

Die Datenbank, über die der Bezirk als Sozialhilfeträger verfügt, werde nach verdächtigen Konstellationen durchforstet. Mithilfe von unangemeldeten Besuchen, Interviews von Nachbarn, Angehörigen oder Mitarbeitern des Pflegedienstes überprüften sechs beim Bezirk angestellte Pflegefachkräfte, ob die Angaben zur Pflegebedürftigkeit überhaupt stimmen, berichtet die Ärzte-Zeitung am Dienstag. Erfahrungen der vergangenen vier Jahre legten nahe, dass ein hoher Anteil russischer Pflegedienste ein Geschäftsmodell betreibe, mit dem unrechtmäßig abgerechnet werde. „Von rund 100 russischen Pflegediensten haben wir gegen 80 Prozent handfeste Belege für unseriöses Arbeiten", zitiert die Zeitung Sozialstadtrat Stephan von Dassel.

Autor

 Nadine Millich

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich