Bürger demonstrieren für Klinikerhalt in Wolgast

  • News des Tages

Rund 800 Bürger haben am Samstag für den Erhalt des Kreiskrankenhauses Wolgast demonstriert. Anlass waren einem Bericht des „Nordkuriers" zufolge Umstrukturierungspläne der Gesellschafterin Universitätsmedizin Greifswald für den Standort. „Wir wollen kein geriatrisches Versorgungszentrum werden, sondern als Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit allen Abteilungen erhalten bleiben", wird der Sprecher der Initiative, Peter Freygang, zitiert.

Anfang des Monats hatten die Geschäftsführer des Wolgaster Klinikums, Frank Acker und Thorsten Wygold, die Eckpunkte eines neues medizinischen Konzeptes vorgestellt. Sie hatten zuletzt auch auf Facebook für eine Versachlichung der Debatte geworben. Ziel ihres Papiers sei es, den Standort zu sichern und dazu unter anderem die Notfallversorgung und Altersmedizin zu stärken sowie einen neuen Gesundheitsstützpunkt für die Insel Usedom einzurichten. 2014 verzeichnete das Klinikum ein Minus von 2 Millionen Euro.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich