Regio Kliniken lagern Dienstleistungen aus

  • News des Tages

Geschäftsführung und Betriebsrat der Regio Kliniken GmbH haben sich darauf geeinigt, sämtliche Leistungen ihrer Serviceabteilungen an externe Unternehmen abzugeben. Dazu gehörten etwa die Küche, Reinigung oder der Technische Dienst, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung. Zweck sei es, die Regio Kliniken „finanziell auf eine solide Basis zu stellen und damit die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten". Als möglichen Kooperationspartner nannte der Krankenhausbetreiber etwa die Sana Kliniken AG, die mehrheitlicher Träger des Unternehmens ist. Durch die Auslagerung fielen 140 Arbeitsplätze bei den Regio Kliniken weg, deren Jobverlust aber ein entsprechender Sozialplan abfedern solle. „Die Neuordnung ist ein schmerzhafter aber leider notwendiger Schritt, um die Regio Kliniken auch wirtschaftlich auf einen erfolgreichen Weg zu führen", sagte die Geschäftsführerin der Regio Kliniken, Angela Bartels. „Wir hoffen jedoch, mit den getroffenen Regelungen einige Härten abfedern zu können."

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich