Ruhr-Uni baut dezentrale Ärzteschmiede aus

  • News des Tages

Die Ruhr-Universität Bochum hat ihrer Hochschulmedizin weitere 4 Partnerhäuser hinzufügen können. Als neue Lehrkrankenhäuser ihrer dezentralen Medizinerausbildung stehen das Johannes Wesling Klinikum Minden, das Klinikum Herford, das Krankenhaus Lübbecke-Rahden und die Auguste-Viktoria-Klinik Bad Oeynhausen künftig zu Verfügung. Dort findet ab dem Wintersemester 2016/17 der klinische Bildungsabschnitt der Medizinstudenten Bochums statt. Damit steigt die Zahl der Kliniken in dem sogenannten „Bochumer Modell" von 6 auf 10 Krankenhäuser. „Was in den 1970er-Jahren als Übergangsmodell in Bochum begann, hat sich inzwischen zu einem Erfolgsmodell entwickelt", sagte die nordrhein-westfälische Wissenschaftsministerin Svenja Schulze gestern bei der feierlichen Vertragsunterzeichnung. 60 zusätzliche würden dadurch pro Jahr geschaffen.

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich