Bayern erhöht Bettenzahl in Schwerpunktzentren

  • News des Tages

Gegen den Trend: Die bayerische Landesregierung will die Kapazitäten von Krankenhäusern der regionalen Schwerpunktversorgung ausbauen. Das sei eine Reaktion auf die erhöhte Patientennachfrage aufgrund der dort vorhandenen spezialisierten Angebote, sagte Gesundheitsministerin Melanie Huml gesternn in München. Vier Kliniken sollen davon profitieren: Die Bettenzahl des Klinikums Kulmbach soll um 30 auf nun 480 Betten steigen, beim Klinikum Landshut von 500 auf 520, im Klinikum Passau von 666 auf künftig 706 Betten und schließlich beim Klinikum St. Elisabeth in Straubing von 450 auf demnächst 475 Betten. Damit gehen an den Standorten auch Baumaßnahmen einher, die das Land finanziert.

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich