Pflegedirektoren bedrängen Charité

  • News des Tages

Evelyn Möhlenkamps Abgang in Berlin hinterlässt im Management von Europas größtem Universitätsklinikum eine große Kompetenz-Lücke, sagen ihre Kollegen im Verband der universitären Pflegedirektoren (VPU). Von der Berliner Charité fordert VPU-Chef Torsten Rantzsch nun, diese Lücke schnellstmöglich zu schließen. „Die Charité sollte ihre Vorreiterrolle nicht unnötig aufs Spiel setzen.". Das Management müsse die Position der Pflegedirektion zeitnah nachbesetzen und eine gewisse Kontinuität sicherstellen, um das erreichte Niveau zu sichern und auszubauen. Anfang Mai hatte die Charité bekannt gegeben, dass Pflegedirektorin Möhlenkamp das Klinikum Ende des Monats verlasse.

 

Autor

 Nadine Millich

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich