München verringert Defizit

  • News des Tages

Die Städtische Klinikum München GmbH hat ihre Umsatzzahlen verbessert. Gemäß testiertem Jahresabschluss der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG für das Geschäftsjahr 2014 hat sich der Fehlbetrag um 8,6 Millionen Euro auf 27.1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr verringert. Die Berater empfehlen der Gesellschafterin Landeshauptstadt München, die Bilanzsumme in Höhe von 685,6 Millionen Euro festzustellen. Im Vorjahr wies die Bilanz noch 734, 8 Millionen Euro auf. Allerdings verbesserte sich das EBITDA im Vergleich zu 2013 um 11,8 Millionen Euro und liegt nur noch bei einem Minus von 5,3 Millionen Euro.

Umsatz- und Ergebniszahlen liegen laut dem Vorsitzenden der Geschäftsführung, Axel Fischer, „über Plan". Im nächsten Jahr erwarten die Münchener ein nochmals deutlich verbessertes Betriebsergebnis. Für die kommenden Jahre sind umfangreiche Investitionen vorgesehen. Im Rahmen einer strategischen Neuausrichtung plant das Klinikum mit finanziellen Mitteln in dreistelliger Millionenhöhe für Modernisierungs- und Neubaumaßnahmen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich