Neue Klinikkooperation in Lüneburger Heide

  • News des Tages

Die kommunalen Krankenhäuser der Lüneburger Heide südlich von Hamburg schließen sich zusammen. Dazu gehört das Allgemeine Krankenhaus (AKH) Celle, das Heidekreis-Klinikum Soltau und Walsrode sowie das Herz- und Gefäßzentrum Bad Bevensen, die sich allesamt in kommunaler Hand befinden. Ziel sei die Sicherung der Standorte und Versorgung der Region. Das AKH Celle will als Maximalversorger über die Kooperation zusätzlich seine Leistungsspektrum anbieten. Die Standorte Soltau und Walsrode könnten sich dem Plan zufolge  weiter spezialisieren, während die Herzspezialisten in Bad Bevesen dem Verbund ihre Expertise anböten.

Erste konkrete Zusammenarbeit finde bereits im Austausch fachlichen Rates statt, zum Beispiel bei Tumorkonferenzen und Konsildiensten. Die einzelnen Klinikträger bleiben im Rahmen der Kooperation selbstständig. Es handele sich in erster Linie um eine medizinische Kooperation, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung. Ziel sei es dennoch, die Krankenhäuser am Markt besser zu positionieren und etwa die Personalgewinnung und –ausbildung gemeinsam zu betreiben. Entsprechend solle die Kooperation in den kommenden Monaten und Jahren noch weiter wachsen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich