Thüringen-Kliniken weihen 28 Millionen-Neubau ein

  • News des Tages

Die Krankenhausgruppe Thüringen-Kliniken hat einen 28 Millionen Euro-Neubau in Saalfeld eingeweiht. Das „Zentrum für Seelische Gesundheit" mit 135 Betten sowie 23 Tagesklinikplätzen beherbergt künftig die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung des Klinikkonzerns.

Drei Jahre dauerte die Errichtung der Tagesklinik, die der Freitstaat Thüringen mit 23,5 Millionen Euro gefördert hat. Das dreigeschossige Gebäude ist direkt an das Haupthaus in Saalfeld angebunden. Insgesamt wurden gut 900 Tonnen Betonstahl und etwa 9.000 Kubikmeter Beton für den Rohbau verbaut.

Die Patienten der neuen Klinik waren bislang am Altstandort Rudolstadt untergebracht. Zur Nachnutzung sind im ehemaligen Klinikgebäude ein Ärztehaus und MVZ-Praxen vorgesehen. Einen Teil des alten Gebäudes will zudem der Landkreis Saalfeld-Rudolstadt als Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber mieten.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich