Bundesrat will mehr Transparenz im Palliativgesetz

  • News des Tages

Der Bundesrat sieht an vielen Stellen Nachbesserungsbedarf am Hospiz- und Palliativgesetz der Bundesregierung. Grundsätzlich gab er vergangene Woche zwar seine Zustimmung zum Gesetz, die Länderkammer verlangt aber einige Veränderungen am Entwurf, wie der Beschluss-Seite des Bundesrats zu entnehmen ist.

So setzen sich die Länder für die Einführung von überprüfbaren und transparenten Leistungs- und Qualitätsstandards ein. Diese sollen Eingang in die Prüfkataloge der Krankenversicherung finden und Bestandteil der Regelprüfungen werden. Außerdem würden die besonderen Belange von Kindern nicht ausreichend berücksichtigt.

Darüber hinaus fordern die Länder, alle drei Jahre eine Evaluierung vorzunehmen. In diesem Rhythmus soll geprüft werden, wie sich die neuen Regelungen auf die Versorgungslandschaft auswirken.

Heute berät der Bundestag in Erster Lesung über das Gesetz.

 

Autor

 Nadine Millich

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich