Charité und Vivantes starten gemeinsames MVZ

  • News des Tages

In Berlin gibt es ein neues Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) mit hochpräzisen Bestrahlungstechniken zur Behandlung von Tumorerkranken. Getragen wird die Einrichtung von der Charité und dem kommunalen Klinikbetreiber Vivantes. „Das ist der Weg von Charité und Vivantes in die ambulante Versorgung", sagte Gesundheitssenator Mario Czaja bei der Eröffnung am Donnerstagvormittag. Die Verzahnung von ambulanter und stationärer Versorgung werde immer wichtiger. Der CDU-Politiker wies zugleich darauf hin, dass dies „nicht immer ganz leicht" sei, schließlich müssten jeweils die Kassenärztlichen Vereinigungen überzeugt werden.

Offenbar musste auch intern Überzeugungsarbeit geleistet werden. Der Charité-Vorstandsvorsitzende Karl Max Einhäupl wies in seiner Ansprache auf Widerstände im eigenen Haus hin: „Es war nicht leicht zu vermitteln, dass die große Charité jetzt Unterschlupf findet bei Vivantes." Das Bauprojekt wurde unter Leitung von Vivantes planmäßig innerhalb eines Jahres umgesetzt, dabei sind neure Behandlungsräume mit einer Fläche von 1.270 qm entstanden. Insgesamt waren laut Pressemitteilung rund 9 Millionen Euro investiert worden. „Mit zwei Linearbeschleunigern der neuesten Generation sowie einem Planungs-Computertomographen verbessert das MVZ die Gesundheitsversorgung in der Hauptstadt entscheidend", heißt es in der Mitteilung weiter.

Die bisherige ambulante Strahlentherapie der Charité am Campus Mitte werde in den Neubau am Friedrichshain verlagert. „Die Übergabe und Inbetriebnahme der gemeinsamen Strahlentherapie am Vivantes Klinikum Friedrichshain stellt einen weiteren Meilenstein in der Kooperation zwischen Charité und Vivantes dar", sagte Vivantes-Chefin Andrea Grebe. Einhäupl kündigte an, die beiden Großkrankenhäusern würden „wo es geht" weiter gemeinsame Projekte starten. Einer Fusion erteilte er aber eine Absage.

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich