Schwäbische Kliniken kritisieren KHSG

  • News des Tages

Mehrere Krankenhäuser aus der Region Augsburg haben vor den Folgen des geplanten Krankenhausstrukturgesetzes (KHSG) gewarnt. Die Reformpläne der Regierung erhöhten Spardruck und Verluste, sagte der Vorstandsvorsitzende des Augsburger Klinikums, Alexander Schmidtke, in einem Bericht der Augsburger Allgemeine Zeitung.

Danach rechnet der Klinikleiter in einem gemeinsamen Pressegespräch der regionalen Krankenhäuser mit erhöhten Personalausgaben infolge Tarifsteigerungen von jährlich rund 7 Millionen Euro. Die Abrechnungsgrundlage mit den Krankenkassen sehe aber nur ein jährliches Plus von knapp 4 Millionen Euro vor.

Auch die geplanten Mengenabschläge stehen in der Kritik. So zitiert die Zeitung den Geschäftsführer der Wertachkliniken, Martin Gösele: „Das ist absurd. Man will Qualität, aber bestraft die Krankenhäuser, die deswegen von mehr Patienten angelaufen werden."

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich