Darmstädter Kliniken suchen Datenleck

  • News des Tages

Die Darmstädter Kliniken mit Geburtsstationen suchen nach der Datenquelle einer unter Betrugsvorwurf stehenden lokalen Hebamme. Sie soll unerlaubt an Patientendaten gelangt sein. Das berichtete die Tageszeitung „Darmstädter Echo" am Dienstag in ihrer Online-Ausgabe. Danach soll sich die beschuldigte Hebamme Daten von Eltern in den Geburtsvorbereitungskursen einer Klinik besorgt und für falsche Abrechnungen genutzt haben. Laut dem Bericht hat das Klinikum Darmstadt die Staatsanwaltschaft nun um den Namen der Beklagten gebeten, da diese theoretisch an einem der Krankenhäuser in der Stadt angestellt gewesen sein müsste.

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich