Gehaltssprung nach Klinik-Verkauf

  • News des Tages

Insgesamt 8 Prozent mehr Gehalt: Die SRH Kliniken und die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi haben für das Krankenhaus Waltershausen-Friedrichroda eine deutliche Tarifsteigerung vereinbart. Die Gehälter des ehemaligen Standortes der Rhön-Klinikum AG in der Nähe von Gotha soll nun schrittweise an das Lohnniveau der SRH angepasst werden. Ab Oktober gibt es ein erstes Plus von 3,8 Prozent, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung des Unternehmens. Kommendes Jahr sollen weitere 2,4 Prozent im Januar und 1,8 Prozent im September folgen. Das ergibt zusammen einen Lohnzuwachs von 8 Prozent gegenüber dem Status Quo. Zusätzlich sollen die Mitarbeiter eine Einmalzahlung in Höhe von 530 Euro sowie Azubis 150 Euro erhalten.

Nachdem bereits die Ärzte eine Tariferhöhung im Mai dieses Jahres erhalten haben, profitiert nun das nicht-ärztliche Personal von dem Besitzerwechsel. Die Gremien der Tarifpartner müssen dem Vertrag für die knapp 300 Mitarbeiter noch zustimmen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich