Asklepios holt sich 580 Millionen Euro am Kapitalmarkt

  • News des Tages

Der Klinikkonzern Asklepios hat im August ein Schuldscheinemission in Höhe von 580 Millionen Euro platziert, wie der Konzern am Montag mitteilte. Die Ausgabe der Wertpapiere sei „vielfach überzeichnet" gewesen, „so dass das ursprünglich vorgesehene Emissionsvolumen von 200 Millionen Euro auf insgesamt 580 Millionen Euro aufgestockt" worden sei, heißt es in der Mitteilung weiter.

Neben Sparkassen, Geschäfts- und Genossenschaftsbanken hätten institutionelle Anleger sowie internationale Investoren die Papiere erworben, so dass sich der Banken- und Investorenkreis nun auf mehr als 250 institutionelle Adressen im In- und Ausland verteile. Mit den eingeworbenen Mitteln will Asklepios unter anderem bestehende Verbindlichkeiten mit höheren Zinsen zurückführen.

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich