Rundt ebenfalls für paritätische Finanzierung

  • News des Tages

Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt hat nun auch eine Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der Krankenkassenbeiträge gefordert. Sie nennt als Grund die steigenden Kosten im System. „Klar ist – unsere alternde Gesellschaft und medizinischer Fortschritt werden höhere Kosten im Gesundheitssystem verursachen", sagte Rundt in Hannover. Es brauche zudem mehr Geld für die flächendeckende Hausarztversorgung, für die Krankenhäuser und auch für die Krankenpflege. „Aber genauso klar muss sein – diese Steigerung darf nicht allein an den Arbeitnehmern hängen bleiben darf." Daher müsse die Mehrbelastung von beiden Seiten gleichmäßig getragen werden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich