Neue Zentralsterilisation in Kassel

  • News des Tages

In Kooperation mit einem externen Partner hat der kommunale Klinikbetreiber Gesundheit Nordhessen Holding (GNH) eine neue Zentralsterilisation in Betrieb genommen. Zusammen mit dem Krankenhausdienstleister Vamed habe die GNH den Neubau in nur 14 Monaten errichtet, wie das Unternehmen am Mittwoch bekannt gab. Über ein Leasingmodell seien die Kosten von 5,4 Millionen Euro finanziert wurden. Die Planung lag laut GNH beim Partner Vamed, der das 1.300 Quadratmeter große Gebäude errichtete sowie technisch ausstattete. Gemeinsam vermieten die beiden Unternehmen den Neubau nun an die gemeinsame Tochtergesellschaft Casalis Facility Services.

Zunächst soll der Dienstleister täglich rund 220 Siebe für das auf dem selben Gelände befindliche Klinikum Kassel reinigen, verpacken und sterilisieren. Für die Zukunft sei geplant, die Sterilgutversorgung für alle GNH-Kliniken sowie weitere Krankenhäuser in der Region anzubieten.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich