Internationale Antibiotika-Strategie

  • News des Tages

Die Gesundheitsminister der G-7-Staaten haben sich am Donnerstagnachmittag in Berlin getroffen, um insbesondere über die Gefahr durch zunehmende Antibiotikaresistenzen und mögliche Gegenstrategien zu beraten. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) und Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) machten zum Auftakt vor Journalisten deutlich, dass die Bundesregierung das Problem national und international weiter auf der Tagesordnung halten werde.

„Wir müssen Gesundheit heute mehr denn je global denken", sagte Gröhe. In den Jahren 2000 bis 2010 habe sich die Vergabe von Antibiotika in der Humanmedizin um 35 Prozent erhöht. Nur in jedem vierten Land gebe es Strategien, wie die Vergabe reduziert werden könne. Schmidt sagte, die ersten Maßnahmen begännen zu greifen - mit dem Ziel, Antibiotika nur noch dann einzusetzen, wenn es unvermeidbar sei. Das gelte für den Stall, das Krankenhaus und die Praxis.

 

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich