UM Rostock und Helios gründen Herzzentrum

  • News des Tages

Die Universitätsmedizin Rostock und die Helios Kliniken Schwerin haben vereinbart, ein gemeinsames Herzzentrum zu gründen. Ab dem 1. Januar 2016 soll die Kooperation starten. Dann könnten sowohl herzchirurgische Eingriffe als auch der katheter-gestützte Einsatz von Herzklappen in Schwerin erfolgen. Die Kooperation von Unimedizin mit privatem Klinikbetreiber haben der Ärztliche Vorstand und der Vorstandsvorsitzende des UMR, Christian Schmidt, sowie der Geschäftsführer der Helios Kliniken Schwerin, Thomas Rupp, heute bekannt gegeben.

Die Partner erwarten 120 Herzklappen-Operationen in Rostock und 100 in Schwerin, daneben insgesamt 900 herzchirurgische Eingriffe pro Jahr. Das neue Herzzentrum soll über sechs eigene Betten verfügen. Auch für Patienten, die ein katheter-gestütztes Herzklappenimplantat (TAVI) benötigen, verbessern sich die Behandlungsmöglichkeiten. Für entsprechende Eingriffe wurden Schweriner Patienten bisher nach Lübeck verlegt. Jetzt sind die strukturellen Voraussetzungen auch in der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns gegeben. Flankiert wird die Kooperation durch ein spezielles Ausbildungskonzept, bei dem Ärzte und Pflegekräfte zwischen Schwerin und Rostock rotieren, voneinander lernen und Expertenwissen austauschen.

In Schwerin soll zu diesem Zweck eine gemeinsame kardiologisch-kardiochirurgische Station  betrieben werden, in der die Rostocker Spezialisten operieren können. „Für unsere Patienten ist das ein großer Gewinn", sagte Thomas Rupp. „Bisher mussten wir sie in Notfällen per Hubschrauber oder Krankenwagen in eine herzchirurgische Klinik, zum Beispiel nach Lübeck, zur Behandlung überweisen. 2014 waren das allein rund 160 Hubschraubertransporte." Die fallen nun weg. Ein ganz entscheidender Aspekt, sagten die beiden zuständigen Chefärzte, Gustav Steinhoff (Rostock) und Alexander Staudt (Schwerin): „Patienten können schneller operiert werden. Das sind Minuten, die manchmal über Leben und Tod entscheiden."

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich