Volkmar Bölke wird Geschäftsführer am Klinikum Hanau

  • News des Tages

Ende April 2016 übernimmt Volkmar Bölke die Geschäftsführung des städtischen Klinikums Hanau. Der Diplomkaufmann folgt auf Monika Thiex-Kreye, die als Dozentin an die Hochschule Frankfurt wechselt. Geplant sei, das Klinikum weiterhin von einer Doppelspitze führen zu lassen, vermeldete der Aufsichtsrat des Klinikums. Deshalb wird der 55-jährige Bölke in Hanau gemeinsam mit dem zweiten Geschäftsführer, André Michel, agieren. Der Aufsichtsratsvorsitzende, Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD), erwarte, dass Bölke nachweise, ein kommunales Krankenhaus könne sich im Wettbewerb mit den privaten Häusern behaupten, hieß es in der Meldung weiter. Das Geschäftsjahr 2014 hatte das Klinikum mit einem Defizit von 930.000 Euro abgeschlossen.

Bölke ist seit 2010 Regionalgeschäftsführer der Asklepios-Klinik Langen, die insgesamt aus 4 Häusern besteht. Er hat rund 20 Jahre in der Geschäftsleitung privater Krankenhausträger gearbeitet. In seinem neuen Amt will er die seit Jahren geplante länderübergreifende Kooperation des Klinikums Aschaffenburg-Alzenau mit dem Klinikum Hanau forcieren. Auf seiner Agenda stehe das Thema „Fusion" ganz oben, so Bölke. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich