Rheinland-Pfalz mit neuem Geriatriekonzept

  • News des Tages

In Rheinland-Pfalz wird es künftig ein neues flächendeckendes Geriatrieangebot geben. Das Konzept fuße vor allem auf einer Vernetzung von ambulantem und stationärem Sektor und interdisziplinärer Zusammenarbeit, heißt es in einer Mitteilung des zuständigen Sozialministeriums. „Auf Grundlage des Geriatriekonzeptes von 2009 haben wir die geriatrische Versorgung an 30 Standorten im Land etabliert mit rund 1.300 Betten sowie tagesklinischen Plätzen in Krankenhäusern und geriatrischen Rehabilitationseinrichtungen", sagte die rheinland-pfälzische Sozialministerin, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, am Donnerstag in Bad-Kreuznach.

Der Landesverband Geriatrie und die Krankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz unterstützen die Weiterentwicklung des Angebots zur Versorgung Hochbetagter. So würden etwa die spezialisierte Krankenhaus- und Rehabilitationsbehandlung wohnortnah ausgebaut und präventive und palliative Fragestellungen in den Blick genommen, sagte der Sprecher des Geriatrie-Landesverbands, Jochen Heckmann. Er betonte, dass Prävention auch bedeute, den besonderen Bedürfnissen von Demenzpatienten beispielsweise im Krankenhaus und der Rehabilitation gerecht zu werden.

Darüber hinaus sicherte der stellvertretende Vorsitzende der rheinland-pfälzischen Krankenhausgesellschaft, Gerald Gaß, zu: „Die geriatrischen Zentren an den Krankenhäusern des Landes werden sich auch zukünftig aktiv daran beteiligen, regionale Netzwerke mit niedergelassenen Ärzten und Pflegeeinrichtungen aufzubauen."

>> Zum Geriatriekonzept
 

Autor

 Johanna Kristen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich