Freistaat investiert 46 Millionen Euro in niederbayerische Kliniken

  • News des Tages

Rund 46 Millionen Euro hat der Freistaat Bayern im vergangenen Jahr allein in seine niederbayerischen Krankenhäuser investiert. Das sind etwa drei Millionen Euro weniger als im Vorjahr. Wie die Regierung Niederbayerns mitteilt, flossen 2015 allein 22,53 Millionen der Fördermittel in größere Bauprojekte an Kliniken, 3,3 Millionen wurden für kleinere Umbauten und 19,96 Millionen Euro für die Beschaffung medizinischer Geräte ausgegeben. Für ganz Bayern umfasste das Programm 2015 laut Mitteilung ein Fördervolumen von rund 293 Millionen Euro für 94 Großbauprojekte.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich