Ärzte warnen vor Folgen von Personalmangel

  • News des Tages

Der Personalmangel in Krankenhäusern und insbesondere der Rückgang an Pflegepersonal in den vergangenen zehn Jahren gefährden nach Ansicht von Andreas Crusius, Präsident der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern und Vorsitzender der Ständigen Konferenz der Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen, die Sicherheit der Patienten. „Behandlungsdruck kann zu Behandlungsfehlern führen und Behandlungsdruck haben wir in unseren Kliniken und Praxen reichlich", sagte Crusius am Mittwochvormittag bei der Vorstellung der Behandlungsfehler-Statistik in Berlin.

„Wir brauchen mehr Personal", forderte der Mediziner angesichts wachsender Fallzahlen. Im Zeitraum 2004 bis 2014 habe sich die Zahl der ambulanten Behandlungsfälle in Deutschland um 152 Millionen auf 688 Millionen erhöht. Im stationären Sektor seien 2014 mehr als 19 Millionen Patienten behandelt worden. „Da nützt es wenig, dass die Politik eine Qualitätsoffensive ausgerufen hat. Qualität hat ihren Preis und deshalb brauchen wir eine ausreichende Finanzierung der Personalkosten", forderte Crusius.

2015 haben die Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen der Ärzteschaft nach eigenen Angaben in Deutschland insgesamt 7.215 Entscheidungen zu mutmaßlichen Behandlungsfehlern getroffen, etwas weniger als im Vorjahr (7.751). In 2.132 Fällen wurde den Daten zufolge ein Behandlungsfehler konstatiert (2014: 2.252). 1.774 mal sei ein Behandlungsfehler oder ein Risikoaufklärungsmangel als Ursache für einen Gesundheitsschaden ermittelt worden, der einen Anspruch des Patienten auf Entschädigung begründet habe. Die häufigsten Diagnosen, die zu Vorwürfen gegen die behandelnden Ärzte geführt haben, sind den Angaben zufolge Knie- und Hüftgelenkarthrosen sowie Unterschenkel- und Sprunggelenkfrakturen. Knapp drei Viertel der Entscheidungen entfiel demnach auf den stationären Sektor.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich