Kräftiges Umsatzplus bei Medizintechnikherstellern

  • News des Tages

Die rund 1.240 deutschen Medizintechnikhersteller verzeichnen für das Jahr 2015 ein Umsatzplus von 11,6 Prozent und damit einen Gesamtumsatz von 28,4 Milliarden Euro, wie der Industrieverband Spectaris am Montag mitteilte. Demnach lag das Inlandsgeschäft mit 9,2 Milliarden Euro um fast 13 Prozent über dem Vorjahresniveau. Das Auslandsgeschäft konnte um elf Prozent gesteigert werden und erreichte einen Wert von knapp 19,2 Milliarden Euro. Die Zahl der Beschäftigten stieg um vier Prozent auf rund 130.000 Mitarbeiter.

Der schwache Eurokurs, niedrige Ölpreise und eine weiterhin expansive Geldpolitik hätten dabei die weltweite Nachfrage begünstigt, heißt es in der Mitteilung weiter. Daneben profitiere die Branche von der demografischen Entwicklung sowie von der Etablierung und Modernisierung der Gesundheitssysteme in den Schwellenländern. Im Inland hätten Nachholeffekte und eine allgemein positive Verbraucherstimmung zu Zuwächsen geführt. Aufgrund hoher Entwicklungsaufwendungen und einer weiter zunehmenden Komplexität der regulatorischen Anforderungen auf der einen Seite und den Kostendämpfungsmaßnahmen der Ausgabenträger in Deutschland und anderen entwickelten Ländern auf der anderen Seite bleibe die Ertragslage vieler Unternehmen aber weiterhin angespannt.
 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich