Aktionsbündnis Patientensicherheit fordert Ausbildungs-Reform

  • News des Tages

Patientensicherheit als Lernziel ist bisher nicht systematisch in Ausbildung und Studium der Gesundheitsberufe verankert. Das kritisiert das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) und verweist gleichzeitig auf eine eigene aktuelle Erhebung. „Es ist für Patientensicherheit entscheidend, dass sie in der medizinischen und pflegerischen Laufbahn von Anfang an im Fokus steht – und dass auch die entsprechenden Kenntnisse im Lernzielkatalog stehen", teilte APS-Vorsitzende Hedwig Francois-Kettner gestern in einer Stellungnahme mit. In den Ausbildungsordnungen der Ausbildungs- und Studiengänge werde das Thema aber immer noch nachrangig behandelt. „Nach unseren aktuellen Recherchen ist ein umfangreicher Katalog von Kompetenzen zur Patientensicherheit lediglich in zwei Ausbildungsordnungen festgeschrieben", bemängelte die Vorsitzende. Dabei gibt es bereits seit 2013 einen Lernzielkatalog, den eine Arbeitsgruppe des APS erarbeitet hat, und der allen medizinischen Bildungseinrichtungen zur Verfügung steht. Dieser biete Hilfestellung und Orientierung, welche Kompetenzen zur Patientensicherheit in der Ausbildung vermittelt werden sollten.

 

 

Autor

 Nadine Millich

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich