Ärzte wollen Arztkittel behalten

  • News des Tages

Die Ärztekammer Hamburg fordert von den Asklepios-Kliniken, die geplante Abschaffung des Arztkittels zu stoppen. Der private Krankenhauskonzern hatte Anfang Februar angekündigt, dass die 4.000 Ärzte im Unternehmen künftig Kurzarmbekleidung tragen sollen. „Im direkten Patientenkontakt und bei invasiven Maßnahmen solle die ,Bare below the elbow (BBE)‘– Vorgehensweise mit kurzärmeligen Oberteilen gelten; ansonsten sollten Ärztin und Arzt die freie Wahl haben, ob sie einen Kittel tragen möchten oder nicht", teilte die Ärztekammer nach einer entsprechenden Resolution der Delegiertenversammlung in dieser Woche mit.

Die „angeblichen Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des Robert-Koch-Instituts", auf die sich Asklepios bezöge, existierten nicht. Als weitere Argumente führten die Hamburger Mediziner „Vertrauen und Orientierung" an. Der Kittel „diene als klares Unterscheidungsmerkmal gegenüber anderen Berufsgruppen" – dies sei umso wichtiger, da bei der zunehmenden arbeitsteiligen Organisation der Krankenhäuser immer mehr Berufsgruppen am Patienten tätig seien.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich