Ostdeutsche Gesundheitswirtschaft dienstleistungsorientierter

  • News des Tages

Im Vergleich zu den alten Bundesländern zeigt sich die ostdeutsche Gesundheitswirtschaft deutlich dienstleistungsorientierter. Zu diesem Ergebnis kommt das Bundeswirtschaftsministerium in der gestern veröffentlichten Sonderauswertung „Die Gesundheitswirtschaft in Ost- und Westdeutschland". Demnach dominiert im Westen die industrielle Gesundheitswirtschaft, wobei das Wachstum der unterschiedlich ausgerichteten geografischen Räume etwa gleich stark war und insgesamt über dem der Gesamtwirtschaft lag.

Im Osten arbeitet der Veröffentlichung zufolge jeder sechste Erwerbstätige in der Gesundheitswirtschaft, besonders auch Geringqualifizierte. Insgesamt habe die ostdeutsche Seite aber noch nicht das Wirtschaftskraft des Westens erreicht. Das Ministerium bietet die Ergebnisse der Auswertung derzeit als Download (PDF) an.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich