Montgomery fordert TTIP-Stop für Gesundheitsbereich

  • News des Tages

Nach der Veröffentlichung der TTIP-Verhandlungsdokumente fordert die Bundesärztekammer von der Europäischen Union, alle Gesundheitsdienstleistungen, -standards und -leitlinien aus den TTIP-Verhandlungen umgehend zu streichen. „Offensichtlich sehen die USA alle bewährten Standards des Gesundheitswesens in Deutschland und Europa als Handelshemmnisse an. Gesundheit ist keine Handelsware. Diesen Grundsatz darf die Politik auch nicht für einen Tauschhandel opfern", erklärte der Präsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, am Dienstag in Berlin. „Eine McDonaldisierung der Medizin als Trade Off für mehr Autoexporte ist inakzeptabel. Das Patientenwohl steht an erster Stelle. Dafür müssen die europäischen Verhandlungsführer einstehen", so Montgomery.  
 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich