Abermals mehr Behandlungsfehler

  • News des Tages

Die Zahl der von den Medizinischen Diensten der Krankenkassen (MDK) bestätigten Behandlungsfehler ist im vergangenen Jahr abermals gewachsen, wie der Medizinische Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS) am Donnerstag in Berlin mitteilte.  Demnach sind den MDK im Jahr 2015 14.828 Fälle zur Begutachtung vorgelegt worden, wovon 4.046 als Behandlungsfehler bestätigt worden seien. Im Vorjahr lag die Zahl der Vorwürfe noch bei 14.663, die Zahl der bestätigten Fehler bei 3.796. 2014 lagen die Zahlen bereits leicht über dem Niveau des Jahres 2013.

„Die Sicherheitskultur ist in Deutschland noch unterentwickelt. Im Vergleich zu Ländern, in denen Behandlungsfehler verpflichtend gemeldet werden müssen, kann in Deutschland aufgrund der intransparenten Datenlage noch zu wenig aus den Fehlern systematisch gelernt werden", sagte Stefan Gronemeyer, Leitender Arzt und stellvertretender MDS-Geschäftsführer. Er forderte eine Meldepflicht für Behandlungsfehler.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich