Inek legt Bericht zu Investitionsbewertungsrelationen vor

  • News des Tages

Das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus hat seinen Abschlussbericht zur Entwicklung der Investitionsbewertungsrelationen (IBR) für das Jahr 2016 veröffentlicht. Die IBR sollen eine Investitionsförderung durch leistungsorientierte Investitionspauschalen ermöglichen. Laut Inek haben in diesem Jahr 43 Krankenhäuser freiwillig ihre Kalkulationsdaten zur Verfügung gestellt. Im Jahr 2015 waren es 44. In den großen Flächenstaaten Bayern und Baden-Württemberg  hatten sich nur jeweils zwei Kliniken beteiligt. Aus Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen hat kein Krankenhaus teilgenommen. Aufgrund einer zu schmalen Datenbasis konnte das Inek auch in diesem Jahr erneut keine IBR für die die tagesbezogenen Entgelte des PEPP-Entgeltbereichs kalkulieren.

Der Abschlussbericht steht auf der Website des Inek zum Download zur Verfügung.

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich