Belgische Eurofins-Gruppe übernimmt Klinik in Lampertheim

  • News des Tages

Die belgische börsennotierte Eurofins-Gruppe hat mit dem insolventen Südhessischen Klinikverbund (SHK) einen Kaufvertrag für das Sankt Marien Krankenhaus in Lampertheim unterzeichnet. Wie der SHK am Freitag mitteilte, sollen „bis Ende September alle Vermögenswerte auf eine Auffanggesellschaft des Investors übertragen sein". Alle 117 Arbeitsplätze blieben erhalten.

Zum SHK gehörten auch die Krankenhäuser in Bensheim und Lindenfels. Das Luisenkrankenhaus in Lindenfels soll am 29. Juli diesen Jahres schließen. Das Rettungskonzept „Luise Light" habe die Entscheider auf Landesebene nicht überzeugt, so Freddy Bergmann, Sanierungsgeschäftsführer des SHK. Die künftige Nutzung der Immobilie stehe noch nicht fest. Bereits zum 1. Juli hat die bayerische artemed-Gruppe das Heilig-Geist-Hospital in Bensheim übernommen.

Eurofins Scientific SE (Eurofins) ist eine internationale Labor-Gruppe mit mehr als 23.000 Mitarbeitern an 225 Standorten in 39 Ländern und einem Jahresumsatz von über 1,95 Milliarden Euro. In Deutschland beschäftigt Eurofins rund 2.700 Vollzeitarbeitskräfte.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich