Henke für verbindliche Personalausstattung in allen Kliniken

  • News des Tages

Der erste Vorsitzende des Marburger Bundes (MB), Rudolf Henke, fordert verbindliche Personalmindeststandards für alle Krankenhäuser. In einer MB-Pressemitteilung vom heutigen Donnerstag plädiert Henke dafür, dass die Mindestanforderungen zur Personalausstattung für psychiatrische Einrichtungen „Signalwirkung für die gesamte Krankenhausversorgung haben" sollten. „Die Erfahrungen mit der Abrechnung nach diagnosebezogenen Fallpauschalen in den Kliniken haben gezeigt, welche unerwünschten Wirkungen entstehen, wenn Personalmindeststandards nicht verbindlich festgelegt sind", sagte Henke. Die Neuregelung für psychiatrische Kliniken dürfe nur ein Anfang sein. Die Personalausstattung müsse durch „verlässliche Regelungen zur Refinanzierung der Personalkosten abgesichert werden", so Henke weiter.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich