Studie: Jede zweite Klinik schreibt Verluste

  • News des Tages

Mehr als die Hälfte der deutschen Kliniken hat in den vergangenen drei Jahren mindestens einmal Verluste geschrieben. Dies geht aus einer aktuellen Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO und des Deutschen Krankenhausinstituts (DKI) hervor, die am Montag veröffentlicht wurde. Demnach erwirtschafteten nur 46 Prozent der Krankenhäuser von 2013 bis 2015 dauerhaft Überschüsse. Die anderen Häuser schrieben einmalig oder sogar mehrfach Verluste.

Dennoch seien Fusionen mit anderen Kliniken laut Studie nur für 15 Prozent der Häuser eine Strategie, die Schließung einzelner Abteilungen ziehen nur elf Prozent in Betracht. Stattdessen, so das Ergebnis, versuchen die Kliniken, ihre wirtschaftliche Lage durch neue Geschäftsfelder und eine stärkere Beteiligung an der ambulanten Versorgung zu verbessern.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich