Zahl der Organspenden gesunken

  • News des Tages

857 Menschen haben 2016 nach ihrem Tod Organe für schwer kranke Patienten gespendet. Damit liegt die Zahl der Organspender leicht unter den Werten von 2015 (877 Spender) und 2014 (864 Spender). Wie die Deutsche Stiftung Organtransplantation am Donnerstag mitteilte, stehen den nicht einmal 1.000 Spendern aktuell über 10.000 Patienten gegenüber, die auf Wartelisten dringend auf ein Spenderorgan warten.

Im Vergleich der sieben DSO-Regionen entwickelten sich die Organspendezahlen unterschiedlich. Die höchsten Spenderraten verzeichnen die DSO-Region Ost (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen) und die DSO-Region Nord-Ost (Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern) mit 14,2 Spendern pro eine Million Einwohner gegenüber 10,4 Spendern im bundesweiten Durchschnitt. In den Nachbarländer Belgien, Österreich, Frankreich und Italien liegt der Wert im Schnitt bei über 20 Spendern pro eine Millionen Einwohner.

 

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich