Apotheken-Versandhandel wächst rasant

  • News des Tages

Die Zahl der über den Versandweg gekauften Apothekenprodukte stieg hierzulande 2016 rund 13 Prozent. Wie das Marktforschungsunternehmen IMS Health in seiner aktuellen Zusammenfassung für den Apotheken-Markt (Januar bis November 2016) schreibt, ging diese Menge zu zwei Drittel auf rezeptfreie Medikamente zurück, gefolgt von Gesundheitsmitteln und Kosmetik- und Körperpflege mit weiteren 16 beziehungsweise 13 Prozent. Nur 5 Prozent der Packungen waren Medizinprodukte. Diese Sparte verbuchte mit einem Plus von 24 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum aber das größte Wachstum.

Laut IMS Health wächst der Versandhandel mit Arznei- und Gesundheitsmitteln damit deutlich stärker als das Geschäft in den Vor-Ort-Apotheken. Dies zeige sich auch in der Betrachtung der führenden Produktkategorien wie etwa und Husten und Erkältungspräparate. Deren Zahl stieg auf dem Versandweg um 9 Prozent. In den Apotheken vor Ort hingegen sank der Umsatz mit einem Minus von 3 Prozent sogar.

 

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich