HL7 und IHE gründen Lobbyverband für IT-Standards

  • News des Tages

Deutsche Anwender und Hersteller der Gesundheits-IT haben einen gemeinsamen Lobbyverband für einheitliche Technikstandards gegründet. Zu den Aufgaben des neuen „Spitzenverbands IT-Standards im Gesundheitswesen (SITIG)" gehört die politische Interessenvertretung gegenüber der Politik, wie aus einer gemeinsamen Mitteilung der beiden Gründungsorganisationen HL7 und IHE hervorgeht. Der SITIG versteht sich demnach als Vertreter aller Standardisierungsorganisationen und will als zentraler Ansprechpartner für die Politik auftreten.

Bei beiden Gründungsverbänden handelt es sich um Zusammenschlüsse von Anwendern und Industrievertretern der Gesundheits-IT. HL7 ist hierzulande ein eingetragener Verein und geht auf eine gleichlautende US-amerikanische Industrienorm und die damit verbundene Normengruppe zurück. HL7 beschäftigt sich nach eigenen Informationen mit der Standardisierung der Verarbeitung und des Austauschs medizinischer und verwaltungstechnischer Daten. HL7 gilt hierzulande als Industriestandard für den Datenaustausch zwischen Krankenhausinformationsystemen.

Bei IHE (Integrating the Healthcare Enterprise) handelt es sich um eine europäische Initiative, die sich vor allem der Interoperabilität medizinischer Geräte sowie dem Aufbau digital gestützter Prozessabläufe widmet. Es geht dabei um den Datenaustausch sowohl zwischen einzelnen Geräten innerhalb einer Praxis oder eines Krankenhauses als auch zwischen den Einrichtungen. IHE verbindet Standards wie HL7, welche zu den als „IHE-Profilen" bezeichneten Rahmenwerken gehören, die die IHE-Mitglieder in Praxistests selbst erarbeiten und weiterentwickeln. Diese Profile richten sich an die jeweiligen IT-Systeme der verschiedenen Fachbereiche im Gesundheitswesen.

Laut SITIG ist die „Förderung und Verbreitung von internationalen IT-Standards zwischen allen Gesundheitsdienstleistern" eines der Ziele des neuen Verbands. Man wolle zudem die Kooperation unter den Standardisierungsorganisationen stärken. An der Spitze von SITIG steht die Professorin für Informations- und Kommunikationstechnologien an der Hochschule Niederrhein, Sylvia Thun, als Vorsitzende des Verbands. An ihrer Seite steht Alexander Ihls vom Unternehmen Intersystems GmbH als stellvertretender Vorsitzender.

 

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich