Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH)

Stephani und Münte rücken in UKSH-Vorstand auf

  • News des Tages
Vorstand_NEU_01.jpg
Prof. Dr. Jens Scholz, Vorstandsvorsitzender des UKSH, mit den neuen Mitgliedern des Vorstandes Prof. Dr. Ulrich Stephani (r.), Dekan der Medizinischen Fakultät der CAU, und Prof. Dr. Thomas Münte (l.), kommissarischer Vizepräsident Medizin und Vorsitzender des Senatsausschusses Medizin der UzL. © UKSH

Anfang des Monats traten Ulrich Stephani und Thomas Münte ihre Posten als neue Vorstandsmitglieder des Universitätklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) an. Dort sind sie hauptamtlich für Forschung und Lehre zuständig. „Prof. Stephani, Direktor unserer Kieler Klinik für Kinder und Jugendmedizin II, und Prof. Münte, Direktor unserer Lübecker Klinik für Neurologie, sind bundesweit anerkannte wissenschaftliche Experten“, sagte UKSH-Vorstandsvorsitzender Jens Scholz. „Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit, nachdem jetzt der Weg für die rechtliche und organisatorische Neuausrichtung des UKSH frei geworden ist.“ Im Zuge des seit April geltenden „Gesetz zur Neuordnung der Hochschulmedizin“ in Schleswig-Holstein wurde der Vorstand durch zwei hauptamtliche Mitglieder für Forschung und Lehre erweitert. Daneben wurde eine Universitätsmedizinversammlung eingerichtet, die die Arbeit der beiden Standorte der UKSH koordinieren soll.


Autor

 Peter Carqueville

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich