Neue Unternehmensleitung

Doch keine externe Geschäftsbesorgung bei ANregiomed

  • News des Tages

Bei der Suche nach einer neuen Unternehmensführung strebt der Klinikverbund ANregiomed nun doch keine externe Geschäftsbesorgung an. Stattdessen will der Klinikverbund nun einen „sanierungs- und leitungserfahrenen Vorstand“ einsetzen, entschied der ANregiomed-Verwaltungsrat am Freitag. Dieser könne aus bis zu zwei Personen bestehen und soll mithilfe eines Personaldienstleisters in den kommenden Monaten gefunden werden.

Ursprünglich wollte ANregiomed die Geschäftsbesorgung europaweit ausschreiben, nachdem eine Kooperation mit der Sana Kliniken AG nicht zustande gekommen war. Der Verbund der Kliniken Ansbach, Dinkelsbühl, Rothenburg und der Praxisklinik Feuchtwangen ist aufgrund seiner finanziellen Situation auf der Suche nach einer neuen Geschäftsführung. Nach Hochrechnungen des Verbundes wird der Jahresfehlbetrag in diesem Jahr bei zehn Millionen Euro liegen. Die wirtschaftliche Sanierung müsse nun „zeitnah, wirkungsvoll und nachhaltig eingeleitet werden“, hieß es in einer Mitteilung von ANregiomed. Hierfür werde auch externe Unterstützung hinzugezogen. Zudem sollen Gespräche mit dem Bezirk Mittelfranken und der Diakonie Neuendettelsau stattfinden. Beide hätten Interesse an einer Zusammenarbeit gezeigt.

Autor

 Hendrik Bensch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich