Jahresbericht der Deutschen Herzstiftung

Kliniken behandeln 1,7 Millionen Herzpatienten

  • News des Tages
Kliniken behandeln 1,7 Millionen Herzpatienten
© Fotolia/Amelie

Im Jahr 2015 wurden in Deutschland rund 1,7 Millionen Menschen wegen einer Herzkrankheit in eine Klinik eingeliefert. Das geht aus dem Jahresbericht 2016 der Deutschen Herzstiftung hervor. Fast 40 Prozent dieser Patienten kommt wegen ischämischer Herzkrankheiten in die Klinik. Darunter sind rund 220.000 Patienten mit einem akuten Herzinfarkt. Weitere wichtige Gründe für die Klinikaufnahme sind Herzrhythmusstörungen sowie Herzinsuffizienz.

Über die Jahre ist die Zahl der Herzpatienten angestiegen. Allein die Krankenhausaufnahmen wegen Herzinsuffizienz bei Patienten ab 65 Jahren nähmen stark zu, teilte die Herzstiftung mit. Während es bei diesem Krankheitsbild im Jahr 2000 noch 1.550 Klinikeinlieferungen je 100.000 Einwohner waren, lag der Wert im Jahr 2015 auf 2.296. Angestiegen seien auch die Einlieferungen wegen Herzklappenerkrankungen insbesondere bei über 75-Jährigen.

Autor

 Hendrik Bensch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich