Fusion

Agaplesion und das Bethesda-Krankenhaus Bergedorf wollen sich zusammenschließen

  • News des Tages
Agaplesion und das Bethesda-Krankenhaus Bergedorf wollen sich zusammenschließen
© mediaphotos

Die Evangelische Stiftung Bethesda als Eigentümerin des Bethesda Krankenhaus Bergedorf und die Agaplesion gAG wollen fusionieren. Das hat Agaplesion in einer Pressemitteilung bekanntgegeben. 

In den kommenden Monaten sollen die vertraglichen Grundlagen erarbeitet und die erforderlichen Beschlüsse gefasst werden, mit dem Ziel, Mitte dieses Jahres den Zusammenschluss zu vollziehen. Die Stiftung soll weiter in der Verantwortung als Gesellschafter bleiben und ihre 160-jährige Tradition in der Trägerschaft des Krankenhauses fortsetzen. 

Dr. Markus Horneber, Vorstandsvorsitzender der Agaplesion gAG, sagt: "In der Hansestadt haben wir mit dem Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg bereits einen zentralen Standort, der sich sehr gut mit dem Bethesda Krankenhaus ergänzen wird." Das Beteiligungsmodell - bei dem Agaplesion in der Regel 60 Prozent der Gesellschaftsanteile übernimmt und die bisherigen Gesellschafter dafür Aktien der Agaplesion gAG erhalten, stelle sicher, dass die Gesellschafter eine Mitverantwortung im Konzern übernehmen, sagt Horneber.

"Als Krankenhaus mit fester diakonischer Tradition, ist es uns ein ganz besonderes Anliegen, die christliche Identität in die Zukunft zu tragen. Die Agaplesion gAG passt dabei hervorragend zu uns", sagt Prof. Dr. Eberhard Meincke, Vorstandsvorsitzender der Evangelischen Stiftung Bethesda.

Autor

 Christina Spies

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich