Marburger Ionenstrahl-Therapiezentrum

Rhön-Klinikum betreibt MIT weiter

  • News des Tages
Rhön-Klinikum betreibt MIT weiter
© Universitätsklinikum Heidelberg

Die Rhön-Klinikum AG wird das Marburger Ionenstrahl-Therapiezentrum (MIT) weiterbetreiben. Wie der Klinikkonzern mitteilt, ließen sich seit der Übernahme des damals insolventen MIT mehr Patienten behandeln. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung habe der Vorstand die Entscheidung vorgezogen, den Betrieb des MIT langfristig fortzuführen, heißt es weiter.

"Wir sind zuversichtlich, dass wir zusätzlich zu den bisher etablierten Behandlungsindikationen mit innovativen Studien in Zukunft noch mehr Patientinnen und Patienten mit der Partikeltherapie helfen können", sagt Gunther K. Weiß, Mitglied im Vorstand der Rhön-Klinikum AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH (UKGM).

Weitere Studien für Ausweitung des Behandlungsangebots seien außerdem weitestgehend abgeschlossen, um auch Patienten mit nichtkleinzelligen Lungenkarzinomen mit Protonen oder Kohlenstoffionen behandeln zu können. Das bisherige Behandlungsspektrum umfasst die Anwendung der Partikeltherapie bei Hirntumoren, Kopf-Hals-Tumoren, Tumoren der Leber, der Prostata, der Bauchspeicheldrüse, bei Rezidiven und vor allem bei Tumorerkrankungen im Kindesalter.

Ende 2018 hatte die Geschäftsführung des Marburger Ionenstrahl-Therapiezentrums wegen geringer Auslastung einen Antrag auf ein Insolvenzverfahren gestellt. Damals gehörten der Rhön-Klinikum AG 24,9 Prozent der Anteile. Anfang 2019 übernahm der Konzern die restlichen 75,1 Prozent der Anteile vom Universitätsklinikum Heidelberg. 

Nach Einschätzung von Rhön-Klinikum-CEO Stephan Holzinger spielt das MIT zwar "keine große, tragende Rolle für den gesamten Konzern". Es sei jedoch "eines der technischen Highlights" im Unternehmen. 

Autor

 Christina Spies

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich