Nachwuchskräfte

Mehr Auszubildende in der Pflege

  • News des Tages
Mehr Auszubildende in der Pflege

Im vergangenen Jahr wurden fünf Prozent mehr Pflegeausbildungen begonnen als 2020. Insgesamt starteten rund 56.300 Auszubildende in den Beruf der Pflegefachfrau beziehungsweise des Pflegefachmanns, teilt das Statistische Bundesamt mit. 2020 waren es noch 53.600. Dennoch ist das Wachstum geringer als angenommen: Im März ging das Statistische Bundesamt noch von einem Wachstum von sieben Prozent aus

76 Prozent (42.500) der Auszubildenden sind weiblich, dieser Wert blieb unverändert. Leicht gestiegen ist der Anteil derjenigen, die ihre Ausbildung mit über 30 begonnen haben: Von 17 Prozent im Jahr 2020 auf 18 Prozent (10.200 Personen) im Jahr 2021. 4.000 Auszubildende (sieben Prozent) waren über 40. 

Unverändert gering blieb der Anteil an Ausbildungen in Teilzeit, der wie im Vorjahr bei einem Prozent (600) lag. Das Teilzeitmodell der Ausbildung soll unter anderem Personen mit familiären Verpflichtungen die Ausbildung erleichtern und berufsbegleitende Ausbildungen unterstützen. 

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich