PKV wird unattraktiv

  • News des Tages

Für einen Wechsel von der gesetzlichen (GKV) in die private Krankenversicherung (PKV) haben sich 2012 nur etwa 160.000 Versicherte entschieden. Damit sank die Zahl der Abgänge innerhalb von zehn Jahren um rund 200.000. Das berichteten am Wochenende zahlreiche Medien.

Bei den drei größten gesetzlichen Kassen Techniker (TK), Barmer GEK und DAK-Gesundheit, ging die Zahl der Wechsler zwischen 2009 und 2013 um rund 50 Prozent von zirka 88.000 auf 44.000 Versicherte zurück. Das geht aus einem Bericht der „WirtschaftsWoche“ hervor. Danach wechselten bei der TK 2013 insgesamt 26.781 Versicherte in die PKV. 2011 seien es noch knapp 50.000 gewesen. Von der PKV zurück zur TK gingen laut dem Bericht 2013 83.866 Kunden. Während die Barmer GEK 2009 noch 28.480 Versicherte in Richtung PKV verließen, waren es 2013 nur noch 11.116.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich