Matthias neuer Direktor der HNO-Klinik Mainz

  • News des Tages

Christoph Matthias ist seit 1. Februar neuer Direktor der Hals-, Nasen- und Ohrenklinik (HNO) und Poliklinik – Plastische Operationen der Universitätsmedizin Mainz. Seit 2007 war der Tumorexperte Direktor der Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde der Universitätsmedizin Göttingen. Unter seiner Leitung soll die Mainzer Klinik einerseits das gesamte Spektrum der universitären HNO-Heilkunde abdecken, andererseits das zentrale Augenmerk auf den Bereichen Kopf-Hals-Onkologie, Schädelbasischirurgie sowie Ohrerkrankungen liegen.

Der wissenschaftlichen Vorstand der Universitätsmedizin Mainz, Ulrich Förstermann, äußerte sich in einer Pressemitteilung optimistisch, dass Matthias das Forschungsprofil der Universitätsmedizin Mainz weiter schärfen werde. Der 1965 in Hameln geborene Mediziner ist unter anderem auf das Erforschen und die Identifizierung von Risiko-Merkmalen spezialisiert, die das Auftreten von Kopf-Hals-Tumoren wahrscheinlich machen. In seinem bisherigen Wirkungsbereich war Matthias an einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Sonderforschungsbereich beteiligt. 
 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich