VKD einig mit Ärzten

  • News des Tages

Der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD) unterstützt die Forderungen der Bundesärztekammer zur Neukonzeption des DRG-Systems und der Finanzierung von Investitionen in den Krankenhäusern. „Wir gehen hier völlig konform mit den Ärzten“, erklärt dazu der Pressesprecher des Verbandes der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD), Peter Asché, laut einer Mitteilung.

Asché weiter: “Angesichts der nachweislich prekären Lage, in der sich ein großer Teil der Krankenhäuser befindet, ist ein grundlegendes Umsteuern im Bereich der Krankenhausfinanzierung zwingend geboten. Das duldet jetzt keinen Aufschub mehr. Dass auch die Ärzte diese Einschätzung des Krankenhausmanagements teilen, bestärkt uns zusätzlich und wird hoffentlich auch die Politik überzeugen.“

Kritisch reagierte der VKD auf Äußerungen von Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks über die Investitionsfinanzierung der Krankenhäuser. Prüfer-Storcks ignoriere „völlig, dass es gerade die Länder sind, die hier seit Jahren ihre gesetzliche Pflicht nicht mehr erfüllen”, heißt es in einer weiteren VKD-Mitteilung. „Wir hoffen, dass Frau Prüfer-Storcks hier nur ihre persönliche Meinung geäußert hat. Falls andere Gesundheitsminister der Länder ihr darin folgen, muss man tatsächlich um den Bestand vieler Krankenhäuser fürchten“, erklärt Asché.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich