Nach der Übernahme

Ameos stellt Konzept für vier neue Standorte vor

  • News des Tages
Ameos stellt Konzept für vier neue Standorte vor

Ameos stellt sein medizinisches Konzept für die Kliniken Eutin, Middelburg, Oldenburg und Fehmarn vor. Die Häuser hatte der private Klinikbetreiber vor wenigen Monaten von Sana übernommen. Im Klinikum Eutin werde die Grundstruktur der medizinischen Leistungsangebote beibehalten und durch die Bildung von Zentren ausgebaut. Dazu zählen ein Krebszentrum, ein Darmzentrum aber auch neue Leistungen wie Kinderchirurgie oder Diabetologie. Die Abteilungen Gynäkologie und Geburtshilfe sowie der Pädiatrie sollen ausgebaut werden. Im Klinikum Oldenburg sollen die bestehenden Angebote ausgebaut werden. Zusätzlich wird in Oldenburg ein neurologischer Schwerpunkt gebildet – mit den neuen Bereichen Neurologische Früh-Rehabilitation und Neurologische Phase C und D. Für das Klinikum Middelburg soll ein Rehabilitationsangebot für pflegende Angehörige geschaffen werden. Die vorhandene Klinik für Geriatrie werde nach Neustadt umziehen. Dafür soll ein neues Klinikum für Altersmedizin errichtet. Das Klinikum Fehmarn werde mit seinem Schwerpunkt Schmerzmedizin weiterentwickelt. Der Fokus liegt auf der Akut- und Notfallversorgung für die Insel.

Autor

 Jens Mau

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich