Klinikmarkt

Artemed übernimmt St. Josefskrankenhaus Heidelberg

  • News des Tages
Artemed übernimmt St. Josefskrankenhaus Heidelberg
© iStock.com/gzorgz

Die Artemed-Klinikgruppe wird neuer Gesellschafter des St. Josefskrankenhauses in Heidelberg. Bisher gehörte das Krankenhaus dem Orden der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul Freiburg. Bedingt durch die Altersstruktur, die finanziellen Möglichkeiten und die Veränderungen im Gesundheitswesen habe der Generalrat des Ordens sich dafür entschieden, das Haus in neue Hände zu übergeben, heißt es in einer Mitteilung

Der Kaufvertrag wurde bereits unterschrieben, Krankenhausleitung, Mitarbeitervertretung sowie die Mitarbeitenden wurden informiert. Für die 600 Mitarbeitenden und Auszubildenden gebe es durch die Übernahme keine Veränderungen. Abhängig von der Zustimmung des Kartellamtes, des Heiligen Stuhls in Rom und des Erzbischofs der Diözese Freiburg, sei eine Übergabe zwischen dem 1. Juli und dem 1. Oktober geplant. 

Das St. Josefskrankenhaus besteht bereits seit 1890 und verfügt über 249 Betten. Jährlich werden rund 21.000 Patienten ambulant und stationär behandelt.

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich